Dorntherapie

Bei der Dorntherapie wird nicht nur auf der körperlichen Ebene, sondern auch auf der geistigen und seelischen Ebene gearbeitet. Die Wirbelkörper stehen in enger Beziehung zu anderen Körperteilen, Energiebahnen und der Seele.

Die Dorntherapie findet Anwendung bei:

– Beckenschiefstand
– Skoliose
– Ischias
– Hexenschuss
– Ileosacral-Gelenks-Probleme
– Hüft-, Knie- und Fuss-Probleme
– LWS-Probleme
– HWS-Probleme
– Kopfschmerzen
– Schwindel
– Hör- und Sehprobleme
– Empfindungsstörungen an Händen oder Füssen

 

Von Henry Vandyke Carter – Vertebral column image.- From: Henry Gray (1918) Anatomy of the Human Body (See „Buch“ section below)- Altered by User:Uwe Gille, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1282158