Analyse der Mikronährstoffe

Nicht die Krankheit, sondern die Gesundheit müssen wir pflegen!

Dr. Lothar Burgerstein (1895 – 1987)

Auch wenn in einigen Kreisen immer noch Zweifel darüber herrschen – so langsam setzt sich die jahrhundertalte Erkenntnis durch, dass ein gesunder Mensch in erster Linie eines gesunden Milieus bedarf. Auf der strukturellen Ebene bedeutet dies, dass wir dazu Sorge tragen müssen, unserem Körper die notwendigen Nährstoffe, Mineralstoffe, Vitamine, Amino- und Fettsäuren, sowie Spurenelemente in einer möglichst idealen Zusammensetzung zuzufügen. Ausserdem sollten wir Belastungen durch toxische Metalle vermeiden bzw. vorhandene Belastungen eliminieren. Daneben bedürfen wir auch einer guten Genetik, eines stabilen Umfelds und einer  gesunden Umwelt. Was so banal und selbstverständlich tönt, wird in der modernen Zeit immer schwieriger.

Die orthomolekulare Medizin setzt hier als Erweiterung und Ergänzung nahtlos an die Schulmedizin an, indem sie die Konzentration von Substanzen im menschlichen Körper misst und mit den Mengen vergleicht, welche normalerweise in einem gesunden Körper vorhanden sind. Gleichzeitig werden „klassische“ Verhältniszahlen ermittelt (z.B. zwischen Kalium und Natrium) und Belastungen, wie bspw. Quecksilber, Blei oder Aluminium ermittelt, da diese den reibungslosen Ablauf in den Zellen behindern können. Nicht das Symptom steht dabei an erster Stelle, sondern das biochemische Profil. Oberstes Ziel ist dabei die Prävention. Bei Bedarf erfolgt die Therapie mit körpereigenen, physiologischen Substanzen.

Die Analyse des Ist-Zustandes erfolgt, je nachdem was gesucht wird

  • mittels Vollblut- oder Serumanalyse
  • Haaranalyse
  • im Kapillarblut
  • im Urin oder Stuhl.

Die ersten beiden – Vollblut- und Serumanalyse – müssen in der Schweiz derzeit durch einen Arzt erfolgen. Viele weitere, wichtige Laboranalysen können wir gerne in Auftrag geben. Wichtig ist neben einer laborgestützten Analyse auch die seriöse, weiterführende Beratung! Therapeutische Massnahmen sollten immer von einer Fachperson begleitet werden!

Der folgende Artikel in der Zeitschrift „natürlich“ vom 1.5.2018 befasst sich mit den Mikronährstoffen:

https://www.natuerlich-online.ch/magazin/artikel/heilen-mit-naehrstoffen/