Interview mit Damian Gsponer – Gesundheitsclown

“Lachen ist gesund!” – dieses Sprichwort kennt wohl jeder. Beim Lachen werden Muskeln im ganzen Körper angespannt (und danach wieder gelockert), Glückshormone ausgeschüttet und Emotionen freigesetzt. Das Herz schlägt schneller, die Atemfrequenz steigt, der ganze Organismus wird angeregt und damit auch der Stoffwechsel. Es gibt Studien, die belegen, dass ein paar Minuten Lachen am Tag in etwa so gesund sind für Körper und Geist, wie eine halbe Stunde Joggen. Dennoch lachen Erwachsene täglich viel zu wenig – laut wissenschaftlichen Untersuchungen nur ca. 15 Mal – wo hingegen Kinder bis zu 400 Mal pro Tag lachen.

Viele von uns kennen den Film “Patch Adams”, mit Robin Williams in der Hauptrolle. Der Film basiert auf einer wahren Geschichte rund um das Leben Dr. Hunter “Patch” Adams, der mit seiner unkonventionellen Art vielen Patienten auch heute noch ein Lächeln ins Gesicht zaubert. In diesem Sinne wirken auch Damian Gsponer und sein Team als Gesundheitsclown im Raum Oberwallis. Sie besuchen Krankenhäuser und Altersheime, Kinderabteilungen und Demenzstationen – stets darum bemüht, den kleinen und grossen Patienten ein Lächeln hervorzulocken und damit den Aufenthalt im Krankenhaus bzw. Pflegeheim etwas zu erleichtern. Dabei erleben Damian und sein Team immer wieder freudvolle Momente.

Wie man Gesundheitsclown wird, und was man da so alles erlebt, habe ich ihn in diesem Interview gefragt: Humor ist wichtig

In diesem Sinne wünsche ich allen viel Spass, und dass der Humor euer täglicher Begleiter sei.

Olivier